Der Verein …

 

 

 

 

   

Die Schleswiger Segelkameradschaft (SSK) wurde 1976 von segelbegeisterten Soldaten des damals in Schleswig stationierten Pionierbataillons in der Kaserne  „Auf der Freiheit“ gegründet.

1987 änderte der Verein seinen Status von einer Bundeswehrbetriebssportgruppe zu einem für alle Bürger offenen Segelverein.

Nach Schließung der Kaserne Anfang 2004 ist nun der „Wiking Yachthafen Schleswig“ der Heimatstützpunkt des Vereines. Er hat dort eine Anlegebrücke, die notwendigen Flächen für das Winterlager und ein Clubheim gepachtet.

Derzeit hat der Verein 300 Mitglieder, davon sind 30 Jugendliche. 59 Segel- und Motoryachten fahren unter dem Vereinsstander der SSK.
10 davon sind Eigentum des Vereins. Sie werden zur Ausbildung der Jugend und der erwachsenen Mitglieder genutzt und stehen den Vereinsangehörigen ohne eigenes Boot zur Ausübung des Wassersportes zur Verfügung.

Neben dem Service für die Liegeplatzinhaber der Pflege der Geselligkeit und der Kameradschaft ist die Aus- und Weiterbildung der Mitglieder ein wesentliches Vereinsziel. Die von uns durchgeführte Ausbildung befähigt Segel- oder Motorboote sicher zu führen. Sie schließt mit den Zertifikaten ab, die erforderlich sind, entsprechende Wasserfahrzeuge zu chartern.

Wir beginnen in jedem Jahr Anfang November mit der theoretischen, und Anfang Mai mit der praktischen Ausbildung. Der Einstieg ist zu beiden Terminen möglich.

Die genaue Startzeit entnehmen Sie bitte der Terminübersicht.